Berufsverband Akademischer PsychotherapeutInnen e.V.

Mein Ich im Wildwasser


Franziska-Marie Pero erzählt anschaulich, wie verheerend sich Missbrauch und Gewalt
im späteren Leben auswirken. In Tagebuch-Form berichtet sie aus ihrem Leben
und ihrer Psychotherapie über den Zeitraum der letzten 27 Jahre. Sie beschreibt ihr
körperliches und psychisches Erleben im Alltag und im Therapieprozess.
Mit ihrem Therapie-Tagebuch möchte Franziska-Marie Pero Betroffene und Therapeuten
zu einem Behandlungsweg ermutigen und in weiten Kreisen Verständnis für
das Erleben traumatisierter Menschen wecken.

Mehr

Vom Verlust der Leere


Günther Resch Verlag am Rande e. U.   248 Seiten    2020Preis: € 22,00 Der nicht nachvollziehbare, jähe Verlust seiner Frau stürzt den Mann in eine Leere, in der er Grenzen überschreitet, von denen er vorher keine Ahnung hatte. Um zu verstehen und sich selbst zu begreifen, muss er diese Leere durchmessen. Ein Wagnis, bei dem er […]

Mehr

Überflieger – Muttersöhne


Der Männer-Weg zu wahrer Kraft Zum Buch:„Was Männer brauchen (und was Frauen darüber wissen sollten) …“ Männer wollen häufig nicht das sein, was sie fühlen würden, wenn sie es zulassen könnten. Sie wünschen sich mehr Selbstbewusstsein, um über ihr Fühlen hinwegzukommen, vor allem über ihr eigenes Leiden.Woran leiden sie? Daran, dass sie alles Wohl und […]

Mehr

Somatische Erfahrungen


Somatische Erfahrungen in der psychotherapeutischen und körpertherapeutischen Traumabhandlung Das Buch zeigt die Wurzeln, die Arbeitsweise und die Stellung von SE in der therapeutischen Landschaft und in mannigfachen Feldern der Traumabearbeitung – beispielhaft in der Arbeit mit Sucht, mit Dissoziation, mit medizinischen Traumen, mit Patientengruppen, mit Kindern, in weltweiten Katastropheneinsätzen und in der Unterstützung der Helfenden. […]

Mehr

Umgang mit Grenzverletzungen


Beim Verbändetreffen wurde auf eine Neuerscheinung hingewiesen: Andrea Schleu: Umgang mit Grenzverletzungen Die Autorin (Fachärztin für psychotherapeutische Medizin, Psychoanalyse und Traumtologie, Supervisorin und Vorsitzende des Ethikvereins) hat aus ihren langjährigen Erfahrungen heraus ein Buch vorgelegt, das sich in aller Ausführlichkeit mit dem Problem der Grenzverletzungen, ja schon der feinen Grenzüberschreitungen in vielerlei Hinsicht auseinandergesetzt. Sie […]

Mehr

Psychotherapie auf „Augenhöhe“


Unser Mitglied, Adelind Römer, hat ein sehr lesenswertes Buch geschrieben. In „Balance im Trümmerfeld“ schreibt Römer, was notwendig ist, damit Psychotherapie auf „Augenhöhe“ stattfinden kann. Es geht also um die therapeutische Beziehung. Neurowissenschaftlich fundiert vermittelt das Buch auf leicht verständliche Weise, worauf es in mitmenschlichen Beziehungen bzw. bei der Heilung psychischer Notstände ankommt.Während meiner 40jährigen […]

Mehr

Rotkäppchen, wie geht es Dir?


Ich möchte Ihnen/Euch das Bilderbuch von Claudia Gliemann, „Rotkäppchen, wie geht es Dir?“, ans Herz legen. Ich habe es vor einigen Wochen entdeckt und seither mehrfach in Therapien mit Erwachsenen verwendet, ausgewählte Abschnitte daraus vorgelesen oder erzählt, und gemeinsam die wunderschönen einfühlsamen Bilder von Regina Lukk-Toompere angeschaut. Ich habe das Buch mit Patientinnen durchgeblättert und […]

Mehr

Neuroaffektive Meditation


Buch: Marianne Bentzen, Hrg. Dorothea Rahm Neuroaffektive Meditation Grundlagen und praktische Anleitungen für Psychotherapie, Alltagsleben und spirituelle Praxis. Meditation im Dialog mit Neurobiologie und Entwicklungspsychologie. Probst Verlag 2020. Mit einem Vorwort von Peter A. Levine Unser Mitglied Dorothea Rahm hat dieses Buch herausgegeben und durch ein Fallbeispiel bereichert. Ein umfangreicher Titel, der benennt und erzählt, […]

Mehr